Blühender Campus

Das Stückchen Sackgassen-Straße zwischen dem Weißenfelser Goethegymnasium und dem ehemaligen Kloster St. Claren heißt offiziell „Rosalskyweg“. In jedem Frühjahr kann man dort – wenn man es nicht verpasst – eine herrlich pinke Blütenpracht erleben. Fast ein Pflichttermin für Weißenfelser Bildermacher.
So war es heute früh dann auch nicht verwunderlich, dass gleichzeitig drei Kamerabesitzer auf der Pirsch waren … Gruß an die Kollegen!

Der zukünftige „Bildungscampus Weißenfels“ im Luftbild von 2014. Links das Kloster, rechts das Gymnasium.

Ich konnte mir nun endlich auch den neu gestalteten Rosalskyweg mit fotografisch lohnender Blütenpracht vornehmen. Meine letzten Blütenbilder waren vom April 2018. Ich zeige davon hier auch ein paar. Da kann man schön vergleichen, ob die gerade abgeschlossene Neugestaltung unter dem Begriff „Grüne Achse westliche Altstadt“ etwas gebracht hat.
(Hat sie, wie ich finde. Auch wenn es damit ein paar Parkplätze weniger in der Stadt gibt.)

Doch was wir hier sehen, ist eigentlich die nächste große Baustelle in Weißenfels.
Auf weissenfels.de heißt es:

Einen Fördermittelbescheid in Höhe von etwa 1,3 Millionen Euro aus dem Programm „Altstadtsanierung im Burgenlandkreis“ übergab Ministerpräsident Reiner Haseloff am 31. März 2021 an Landrat Götz Ulrich und Oberbürgermeister Robby Risch. Mit dem Geld soll das Kloster Sankt Claren zusammen mit dem benachbarten Goethegymnasium zum neuen „Bildungscampus Weißenfels“ umgebaut werden. Ziel ist die Verbesserung der städtebaulichen Situation der Weißenfelser Altstadt sowie die Sanierung und Zusammenführung des seit Jahrzehnten leerstehenden Klosters St. Claren mit dem benachbarten Goethegymnasium zu einem gemeinsamen Bildungscampus für die Sekundarstufen I und II des Gymnasiums, für die Volkshochschule und die Musikschule des Kreises.

Wow!! Das ist ein riesen Ding! Und die genannten 1,3 Mio sind erstmal nur für die Planung. Man spricht von 25 bis 30 Mio Gesamtkosten und von mindestens 7 Jahren Bauzeit. Ich denke, es werden 10 Jahre und damit wird alles wohl auch noch teurer … Doch ich finde die Idee richtig gut und ich hoffe, mir ist es vergönnt, irgendwann einmal den fertigen Campus in neuer Blütenpracht abzulichten. SCHAUen wir mal!