Sozialistischer Realismus

Es ist richtig, dass dies hier eigentlich ein Fotoblog ist. Doch die Fundstücke der neuesten Aufräumaktion erscheinen mir durchaus an dieser Stelle zeigenswert – zeigen sie doch auch wie ein Foto ein Stück Realität.

Es sind Zeichnungen, die im DDR-Schulunterricht gemalt wurden. Wahrscheinlich zwischen 1968 und 1973. Für die Unwissenden gibt es bei den Bildern diesmal ein paar Worte mehr:

Fallschirmspringer – 4. Klasse 1968 – Note 1

Die Fallschirmspringer wurden 1968 gemalt – dem Jahr des Prager Frühlings. Es ist das einzige offensiv militärische Thema in dieser Sammlung. Da ist wohl das dazugehörige Jahr nicht ganz zufällig.


Schulhof – keine weitere Beschriftung

Das Thema des zweiten Bildes ist ein Schulhof. Ziemlich trist das Ganze. Gut, dass wenigstens die Jungen Pioniere weiße Blusen anhaben. Aber das war wohl eine Vorgabe vom Zeichenlehrer.


Tankstelle – Note 2

Die Tankstelle finde ich erstaunlich, weil erstens ein Amischlitten am rechten Bildrand identifizierbar ist, und zweitens mir nicht geläufig war, dass es schon damals Tankstellen mit Alk-Verkauf gab.


1. Mai – Note 1

Das 1. Mai-Bild zeigt wieder viele Pioniere. Das Gebilde über den beiden Jungens auf dem LKW ist eine Wippe, nebst Sandkiste und Tor auf einem Spielplatz.


Werken – Note 1

Zum Fach Werken ist niemand mit Pionierhalstuch erschienen. Dafür passt Walter Ulbricht (Wandbild) auf, dass das alles seinen sozialistischen Gang geht.


Einkaufskorb – Note 1

Wer kennt noch die Draht-Einkaufskörbe. Viel passte da nicht hinein, dafür ging man aber auch jeden Tag einkaufen. Die Brötchen ohne jede Verpackung, die Milch in schweren Glas(Pfand-)flaschen und „Bayrisch Malz“ kommt aus Sachsen.


Lunochod – Note 1

Lunochod“ – an das Zeichenthema kann ich mich auch noch erinnern. Dieses Exemplar ist ziemlich lebensnah. Nur der Vulkanismus auf dem Mond stört mich.


Polarstation – Note 1

Die Polarstation hat für mich auch ein paar Ungereimtheiten: Was soll die Parkuhr in der Eiswüste? (Oder was ist das?) Auch die Elektrifizierung ist ziemlich daneben – vor allem, wenn man dann trotzdem sein Essen über dem Lagerfeuer macht. Aber ich will nicht weiter lästern …


ZOO – Klasse 8

Das Bild vom ZOO-Besuch ist für mich das schönste. Auch wenn wieder überdurchschnittlich viele FDJler und Pioniere zu sehen sind. Interessant: die zwei Kofferradios. Die waren damals sowas von IN! Heute würde man Handyknipser malen.

Ist das nur mir aufgefallen?: Viele Personen und Gegenstände sind am Bildrand dargestellt und damit nur angeschnitten zu sehen. Was kann das tiefenpsychologisch bedeuten??

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.