Lübecker Weihnachts-Nachlese

Inklusive Travemünder Stippvisite

Weihnachten nicht in Familie zu begehen, sondern „nur zu zweit“, konnte ich mir bis vor kurzem nicht so richtig vorstellen. Doch nun ergab sich die familiäre Lage so, dass es denkbar wurde. Also planten wir eine Weihnachts-Kurzurlaub in der Weihnachtsstadt des Nordens, in Lübeck. (Und nächstes Jahr dann wieder in Familie.)

Laut Lübecker Nachrichten vom 25./26. Dezember 2019 gibt es eine „Top-Bilanz für den Weihnachtsmarkt“. Mehr als zwei Millionen (!) Besucher kamen zum Weihnachtstmarkt – und da frage ich mich, wie man das hochgerechnet hat, denn Eintrittskarten musste man nicht kaufen.
Gleichwohl kann ich bestätigen, dass es gerammelt voll war, dass überall gute Stimmung herrschte und dass es angenehm war, über die vielgestaltigen Weihnachtsmärkte zu wandeln. Lübeck und Weihnachten passen gut zusammen.

Und wenn wir schon mal hier sind … machen wir auch noch eine Stadtführung mit (die echt was bringt) und gucken uns auch noch Travemünde an. (Für 3,20 € p.P. mit dem Zug hin und für 12,50 € p.P. mit dem Schiff zurück.) Das wird zwar nur ein grau-trüber Ausflug – aber wir erkennen das Sommer-Potential. Und sind gleich wieder froh, dass jetzt nicht so ein Trubel ist 😉