Welterbe!

Als Vereinsmitglied sollte man sich wenigstens ab und zu bei einer Jahresmitgliederversammlung blicken lassen. Heute war es mal wieder so weit, meine Welterbe-Vereinsmitgliedschaft erforderte die Anwesenheit im Gosecker Schloss.

Vorher gab es eine Kurzführung für interessierte Vereinsmitglieder, sowie einen (auch gekürzten) Vortrag zu den Ausgrabungen am Gosecker Schloss.
Quintessenz: Das ist hier sehr altes Kulturland und es sind noch lange nicht alle archäologischen Schätze gehoben.

Außerdem wurde verkündet, dass gerade heute ein e-Mail mit näheren Daten zur Evaluierung gekommen sei, man aber nichts weiter dazu sagen dürfe, weil die Vorort-Visite ohne Medienrummel gewünscht wird.

Es bleibt also spannend – in einem Jahr wissen wir mehr!

Goseck
Schloss Goseck (2012)
Goseck
Im fein restaurierten Rest der Gosecker Klosterkirche.
In der Krypta.
Über 1200 Seiten ist der Welterbe-Antrag stark.
Ich nehme das Erbe an!
Goseck
Goseck mit Schloss in „Spornlage“