Auf Waalwegen bei Schluderns

Wer sich mit der Planung einer Reise nach Südtirol befasst, wird garantiert mit dem Begriz der „Waale“, oder „Waalwege“ konfrontiert. Das sei „typisch Südtirol!“, heißt es dann – und: „Musst du dir ansehen!“ Also, müssen muss ich eigentlich gar nichts im Urlaub – aber wollen tät ich das schon 😉

… und hat man sich einmal entschlossen, hat man die Qual der Waal-Wahl, denn von denen gibt es viele. Wir fanden eine Tourempfehlung, die in Schluderns beginnt und in Mals endet. Um zum Schluss wieder zum abgestellten Auto zu gelangen, fuhren wir mit der sehr angenehmen Vinschger Bahn.

Diese Tour würde ich heute ohne den Schlenker über Tartsch und Mals machen: Einfach nach der Ausgrabungsstätte Ganglegg wieder zum Ort heruntersteigen – und fertig. Denn danach gibt es keine Waale mehr am Weg.

Und die Waale sind wirklich eine Sehenswürdigkeit! Es war sehr angenehm, neben dem schnell fließenden Kunstbach zu laufen. Freilich wird heute der technische Aufwand vor allem wegen der Touristen betrieben (und von der EU gefördert). Wer sich etwas umsieht, bemerkt quer durch den Wald verlegte Rohrleitungen. Die sind wohl dann doch pflegeleichter und effizienter – sind aber auch bei weitem nicht so schön …

Schluderns – „Geburtstätte der Haflingerzucht“
Alt und Neu vereint in Schluderns
Ist das nun der Saldurbach – oder schon die Etsch? (In GoogleMaps ist es die Etsch.)
Was ist „dosig“?
Aufstieg zum Schloss Churburg
Ende gut, alles gut? – na ich weiß ja nicht …
Schloss Churburg
Schloss Churburg über Schluderns
Unser Tagesziel: Tartsch (vorn), Mals (dahinter); und ganz hinten, das Kloster Marienberg, hatten wir schon.
Es geht weiter aufwärts!
Wasserverteiler am Ende des Waals.
klares, kaltes Wasser
Erst 40m am Waal gelaufen und schon 20 Bilder gemacht …
Optische Täuschung. Das Wasser fließt auch hier bergab! (Nach oben im Bild.)
Sehr schön gemacht!
urig
Holzrinne
Immer noch urig.
erstaunlich alte Holzrinne
Was für ein Aufwand!
Begleittext
Wir wechseln die Talseite.
Dieser Waal ist etwas kleiner.
Auf der Sonnenseite.
Ausgrabungsstätte Ganglegg
Im Tal sieht es nicht so romantisch aus.
Vinschger Bahn in Schluderns