Kolosseum HDR

Wie schon unter „Venedig im Rückblick“ angekündigt, beginne ich an dieser Stelle mit der Blog-Auswertung meiner Rom-Fotos. Draußen verpasse ich wegen massivem Januar-Grau ja sowieso nichts …

Allerdings hatten wir bei unserem Rom-Aufenthalt auch einen grauen Tag dabei. An diesem Tag besuchten wir das Kolosseum. Ein echtes Fotohighlight! Doch leider ohne schönem Licht. Ein gewisser Frust war schon vor Ort vorhanden: Warum hatte ich mir mein Stativ nicht mitgenommen? Der Frust wurde aber zu Hause am großen Bildschirm noch größer: Öde, ausdruckslose Bilder.

Ein paar Versuche, die Bilder gleich in Schwarz / Weiß zu zeigen, wollten mir auch nicht gefallen. Also Flucht nach vorn: Übertriebene Farben durch HDR-Aufbereitung meiner RAW-Daten. Und siehe da:

Noch drei Tipps zum Kolosseum-Besuch:

  • Frühes Kommen erspart unter Umständen elend lange Wartezeiten an der Kasse. Wir brachen unseren ersten Besuchs-Versuch ab und kamen am nächsten Morgen ohne Ansteherei hinein.
  • Der Audioguide enthält drastische Darstellungen vom historischen Geschehen an diesem Ort – wir fanden es sehr interessant.
  • Die Eintrittskarte gilt zwei Tage. Und zwar auch gleich noch für das Forum Romanum und den Palatin.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.